Es regnet, es regnet jetzt seid Stunden… aber ich möchte trotzdem heute noch den Lehmjöres Weg gehen. Es ist Mittwoch Mittag, für den Lehmjöres werden ungefähr 4 Stunden Gehzeit gerechnet. Machbar, auch bei Regen denk ich mir. Also los, raus aus dem Auto und rein in die Wanderstiefel. Schnell noch die Regenjacke übergeworfen und auf gehts, dem Regen wird jetzt die Stirn geboten.

Lehmjöres Weg

Auf geht's

Der Start des Lehmjöres beginnt im Ortskern von Vicht. Die ersten Wegweiser mit dem kleinen Lehmjöres-Männchen als Logo sind schnell gefunden und weisen dem Wanderer ungefähr 200x den richtigen Weg.

Schon nach wenigen Metern ging es dann bergauf und so kam auch mein Körper recht schnell auf Tour. Vorbei an einem kleinen Bach und hinein in einen Wunderschönen grünen Nadelwald.

Er lädt zum verweilen ein, würde es nicht die ganze Zeit regnen.

Lehmjöres Weg
Lehmjöres Weg

Bekannter Ort

Nachdem ich den Nadelwald verlassen hatte, führte mich der Lehmjöres Weg auf eine große Lichtung, irgendwie kam mir dieser Ort bekannt vor.

Dann viel es mir ein, als ich auf dem Schlangenberg unterwegs war, kam ich genau an dieser Stelle vorbei. Hier kreuzen sich mehrere Wanderwege, also muss man aufpassen das man den richtigen der 5 Wege findet um auf dem Lehmjöres zu bleiben.

Das Logo mit dem Lehmjöres-Männlein weist auf dem Pfad über 200x dem Wanderer den richtigen Weg. Lehmjöres, der Spitzname der Vichter, doch woher dieser Stammt ist unklar und bisher nicht zweifelsfrei geklärt.

Zurück im Dorf

Nach wenigen hundert Metern war ich nun wieder in Vicht. Die erste Schleife der Tour lag nun hinter mir, es regnete aber immer noch. Doch nun führte der Lehmjöres Weg mich eine Steigung hinauf. Nicht nur das diese sehr steil war, es kam auch keine Möglichkeit sich irgendwo festzuhalten. Also musste ich sehr vorsichtig sein, damit ich nicht ausrutschte und kleine Schritte machen, beim nächsten mal nehme ich wider die Wanderstöcke mit.
Oben angekommen, wurde ich dann mit einem Ausblick über Vicht belohnt.

Ich habe auch bei dieser Tour das erste mal meine 2L Trinkblase von Bora Sportswear* ausprobiert, und muss sagen, ich bin durchaus begeistert.

(Produkttest Premium Trinkblase)

Ich habe auf der gesamten Tour fast die gesamten 2 Liter getrunken. Normalerweise trinke ich keine 1,5 Liter. Meistens scheitert es daran, dass ich keine Lust habe jedes Mal den Rucksack abzusetzen um die Trinkflasche raus zu holen, zu trinken und sie dann wieder weg zu packen. Aber durch den Trinkschlauch konnte ich jederzeit einfach ein paar große Schlücke Wasser trinken, ganz Problemlos.

Der Pfad verlief nun eine ganze Weile an Weiden vorbei und über Asphaltierten Boden. Also nicht wirklich spektakulär, doch die Landschaft um Vicht herum macht was her.

Lehmjöres Weg
Lehmjöres Weg
Lehmjöres Weg

Waldboden unter den Füßen

Nachdem ich die Weiden hinter mir gelassen habe, hatte ich schon bald wieder Waldboden unter den Füßen. Doch bei diesem Sauwetter weiß ich nicht was mir lieber war. Rutschfester Asphalt oder Matschiger Waldboden? Was würdest du bevorzugen?

Ach, wofür habe ich denn Wanderstiefel, wenn nicht für so einen Fall?

Also ging es weiter, doch der Weg war jetzt Teilweise sehr schlammig, was auch daran lag, dass es nun wieder hinab ins Tal ging und dort der Boden wohl generell sehr Sumpfig ist. Ich überquerte zwei kleine Bäche, indem ich über Steine laufen musste.

Ich muss ja sagen, ich liebe solche Abschnitte, sie machen die Tour noch etwas abenteuerlicher.

Lehmjöres Weg

Durch den Wald zu den Klucksteinen

Jetzt führte der Lehmjöres Weg mich wieder über Waldwege es ging langsam bergauf und vorbei an grünen Nadelwäldern.

Bis ich dann wieder einen Steilen Hang hinauf kämpfen musste, es ging zu den Klucksteinen, eine Felsformation vor Vicht.
Mit Klucksteinen oder auch Kluckensteine bezeichnet man bis zu 8 Meter hohe Felsnadeln und sind ein Naturdenkmal. Majestätisch ragen sie vor mir empor. Es ist echt beeindruckend… und verdammt nass!

Weiter führt der Lehmjöres mich dann über schmale Waldpfade zurück zum Ortskern, wo dann auch schon die 13,6 km lange Wanderung endet.

Lehmjöres Weg
Lehmjöres Weg

Mein Fazit

Ein richtig schöner Wanderweg. Der mit Pausen und wenn man ihn gemütlich geht, einen so an die 6 Stunden beschäftigen kann. Von der Schwierigkeit würde ich sagen, er ist durchaus für Anfänger zu empfehlen. Doch bei Regen ist etwas Kondition gefragt da viele Passagen durch den schlammigen Boden etwas Anstrengender sind.

Sitzgelegenheiten in Form von Bänken gibt es Zahlreich, ich glaub ich bin schon lange keinen Wanderweg mehr gelaufen, wo ich so viele Bänke gesehen habe.
Nur wäre es Wünschenswert, gäbe es auf dem Weg vielleicht die ein oder andere Wetterschutzhütte oder einen Pilz.

Ich konnte mich leider durch den Dauerregen auf keiner Bank niederlassen und in Ruhe etwas essen oder trinken, wäre ja dann alles weggeschwommen. Und da man ja auch bei einer Tageswanderung im Sommer schnell mal von schlechtem Wetter überrascht werden kann, wäre ein trockener Sitzplatz eine echte Bereicherung.
Aber alles in allem, durchaus für einen Tagesausflug zu empfehlen.

Infos

Wanderroute: Lehmjöres Weg Stolberg Vicht

  • Art: Rundwanderweg

  • Länge: 13,2 km

  • Schwierigkeit: Leicht

  • Dauer: ca. 4 Stunden reine Gehzeit

  • Aufstieg: 362 m

  • Abstieg: 362 m
  • Streckenplan und Karte

Anmerkung*: Einige Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate Links für die ich eine geringe Provision erhalte, falls du einen dieser verlinkten Artikel kaufst. Für dich fallen dann keine Extra-Kosten an. Doch mir hilft es dabei die Kosten vom Blog zu decken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.