Du bist neu hier?

Ja dann Herzlich Willkommen auf Abenteuer Outdoor

Um was geht es überhaupt?

Im Sommer 2016 wurde bei einem Trek über von Kornelimünster nach Monschau bei mir die Leidenschaft des Fernwanderns geweckt. Seid dem verbringe ich viel Zeit in der Natur.

Auf meinem Blog Abenteuer-Outdoor-erleben.de möchte ich euch nicht nun die Natur ein Stückchen näher bringen, ich möchte meine Erfahrungen die ich bei den Unterschiedlichsten Outdoor-Aktivitäten mache mit euch teilen.

Wann ist dieser Blog etwas für dich?

Bist du auch gerne draußen Unterwegs? Bist von der Natur begeistert und gehst gerne Wandern?

Vielleicht bist du auch Anfänger und kannst mit deinen Fragen dabei helfen den Blog mit Kommentaren zu bereichern.

Oder du bist auch gerne mit deinen Kindern unterwegs und möchtest ihnen die Natur näher bringen.

Dann schau dich hier doch einfach einmal um, vielleicht kann ich dir ja noch etwas zeigen.

Wer steckt hinter Abenteuer Outdoor?

Hi ich bin Sascha

Bin 1986 geboren, Verheiratet und habe zwei Kinder.
Seid einiger Zeit bin ich zudem Begeisterter Abenteurer.

Abenteuer-Outdoor

Mitte der 90iger...

…habe ich schon Wahnsinnig gerne draußen in der Natur gespielt. Nicht nur auf der Straße oder dem Bolzplatz, nein, es musste immer der nächste Wald sein oder auch der nächste Bach. Auch wenn er noch so klein war. Doch als ich älter wurde übernachtete man zwar Gelgentlich mit Freunden und Zelt im Wald, aber diese Verbundenheit mit der Natur blieb auf der Strecke und man machte sich sogar Lustig über „Wanderer“ oder jene die schwere Rucksäcke von „A“ nach „B“ schleppten.

 

Zehn Jahre später...

…mittlerweile Verheiratet und Vater zweier Kinder merkt man wie schnell das Leben doch an einem vorbei zieht. Nicht nur das Berufsleben, auch das Familienleben wurde immer Stressiger. Ich musste mir etwas Suchen bei dem ich abschalten konnte, nach der Arbeit und auch am Wochenende. Vielleicht konnte man auch die Familie mit einbinden?

Abenteuer-Outdoor

Entschleunigung...

…war es, was ich brauchte. Das Leben musste einfach Entschleunigt werden wenn es wieder einmal zu schnell voran ging. Es war dann wohl eher ein Zufall, als ich mit fast schon 30 Jahren an einem Frühlingstag beim Kinderarzt gesessen habe und mir ein Trekking Magazin in die Hände viel. „Das ist es“, dachte ich mir, als ich die Seiten durchblätterte und die vielen Fotos von Unglaublich schönen Orten sah.

 

Aller Anfang...

…ist nicht schwer, dachte ich mir. Schnell wurden die ersten Sachen besorgt, Schlafsack, Rucksack und Schuhe. Zelt wurde sich geliehen und nach den ersten paar „Testläufen“ ging es dann im Sommer 2016 gemeinsam mit einem Freund auf eine Tour über zwei Tage. Die Ausrüstung war spärlich, genau wie unserer Erfahrung mit solchen Etappen, und als wir am Nachmittag des zweiten Tages am Ziel ankamen war ich körperlich am Ende, jeder Zentimeter meines Körpers brannte und dennoch durchdrang mich ein Gefühl von Stolz und Zufriedenheit. Ich bin Angekommen, ich war am ZIEL und eine Leidenschaft war geboren.

Hab ich dein Interesse geweckt?

Dann bleib auf dem laufenden...

...und abonniere mich im sozialen Netzerk